Auf der Suche nach dem Seelenpartner

Neulich fragte mich eine Freundin zu meiner Meinung über Seelenverwandtschaften. Ihr hatte jemand gesagt, dass es doch nicht sein kann, dass jeder nur den einen Seelenpartner besitzt. Davon müssten wir doch mehr haben – mindestens so um die 15.

 

Diese Theorie wiederspricht allen unseren romantischen Vorstellungen davon, dass es den einen wahren Verbündeten im Leben gibt, der so sehr unser Herz berührt, dass wir ihn als seelenverwandt betrachten. Nach allem was uns Romane und Filme darüber lehren, folgt der schicksalshaften Begegnung mit unserem Seelenverwandten für Gewöhnlich ein Happy End und die ewige Suche nach der wahren Liebe ist damit beendet. Wir lernen daraus, dass es absolut erstrebenswert ist, diesen einen Partner zu suchen, bzw. auf ihn zu warten. Aber wie kommt es, dass einige Menschen ihr ganzes Leben lang vergeblich nach dieser einen besonderen zwischenmenschlichen Beziehungen suchen, während andere gleich 15 davon haben? Vielleicht liegt es an unserer, von Geschichten und Mythen geprägter Vorstellung davon, was ein Seelenverwandter eigentlich ist? Muss es denn immer gleich eine romantische Beziehung im Stile von Romeo und Julia sein, oder gibt es nicht viel mehr Möglichkeiten, wie sich eine Seelenverwandtschaft gestalten kann?

 

Was mich betrifft, so habe ich die wunderbare Erfahrung einen meiner Seelenverwandten zu treffen bereits mehrmals machen dürfen. Wenn es auch bis jetzt noch keine 15 waren, so gab es doch einige Menschen, die meinen Weg bis jetzt gekreuzt haben und von denen ich mit Sicherheit behaupten würde, dass sie mit mir seelenverwandt sind. Die meisten davon sind Männer, aber es sind auch Frauen darunter. Und immer haben diese Begegnungen einen tieferen Sinn ergeben, auch wenn sich mir dieser häufig erst im Nachhinein erschlossen hat. Dabei habe ich festgestellt, dass es die verschiedensten Menschen gibt mit denen wir auf die unterschiedlichste Art und Weise verbunden sind. Oft ist es überraschend, dass diese aus einer vollkommen anderen Kultur stammen, in fernen Ländern wohnen, oder dass wir sie an den unmöglichsten Orten treffen. Auch wenn die Umstände der Begegnung völlig zufällig erscheinen, ist es niemals ein Zufall wenn wir einem unserer Seelenverwandten begegnet. Aber wie kommt es, dass einige Menschen völlig unverhofft in unser Leben treten und wir uns von der ersten Sekunde an mit ihnen in tiefer Liebe und Freundschaft verbunden fühlen, obwohl wir sie gar nicht kennen?

 

Ich habe die geistige Welt dazu befragt:

 

Ihr schließt Verträge mit euren Seelenverwandten. Eure Verträge sind vielzählig und festgelegt. Sie können sich allerdings im Zuge der Veränderungen im Leben wandeln. Viele Menschen die ihr auf eurem Weg trefft sind Seelenverwandte – sie schützen euch, begleiten euch, weisen euch auf etwas hin, oder behindern euch  - je nachdem welche Erfahrung ihr mit ihrer Hilfe machen wollt und was ihr mit ihnen vereinbart habt.

 

Treffen wir immer alle davon?

 

Nein, nur die die zu den Themen passen, an die ihr auch wirklich heran kommt im Laufe eures Lebens. Manche Vereinbarungen werden nicht erfüllt oder ändern sich wenn eure Lebensumstände, oder euer Bewusstseinsstand nicht dazu passen.

 

Wann schließen wir diese Verträge?

 

Bevor ihr inkarniert. Eure Kinder, eure Freunde und Verwandte, überall trefft ihr auf Seelen die ihr bereits kennt. Nicht immer ist es euch bewusst. Auch eure Feinde können Seelenverwandte sein.

 

Wie erkennen wir unsere Seelenverwandten?

 

Ihr erkennt sie am Gefühl und der Intensität der Energie, die zwischen euch fließt. Es kommt auf eure Offenheit und euer Bewusstsein an, ob ihr diese Verbindungen sehen (spüren) könnt, oder nicht. Aber ihr macht alle diese Bekanntschaften – bewusst oder unbewusst.

 

Wie ist es mit der Liebe auf den ersten Blick?

 

Die Liebe auf den ersten Blick könnt ihr nur für jemanden empfinden, den ihr bereits aus vielen Inkarnationen kennt. Ihr habt das Gefühl der absoluten Vertrautheit und ein Gefühl von Heimat. Die Seele erinnert sich und ihr geht miteinander in Resonanz. Es ist ein großes Geschenk, wenn ihr solch eine Erfahrung machen könnt.

 

Wieso passiert das einigen Menschen und einigen nicht?

 

Es kommt auf die emotionale Schwingungsfähigkeit der Menschen an und darauf wie eure Verträge geartet sind.

Manchmal ist die Liebe an sich gar nicht Sinn und Zweck eures Zusammentreffens. 

 

Können wir etwas tun, damit es mehr solcher Begegnungen in unserem Leben gibt?

 

Ihr könnt darum bitten, dass alles was zu euch gehört in eurer Leben kommen darf und euch öffnen für die Menschen in eurem Leben und die Erfahrungen die mit ihnen verknüpft sind. Nicht alle Menschen trauen sich tatsächlich zu leben und sich ihren Aufgaben und Verträgen hinzugeben – sie scheuen sich davor sich zu erinnern und haben Angst vor den Erfahrungen, die sie machen könnten. Sie scheuen das Ungewisse.

 

Wie viele Seelenverwandte haben wir denn nun eigentlich?

 

Es können sehr viele sein, aber es gibt ein paar wenige Schlüsselfiguren in eurem Leben, die euch in die ein oder andere Richtung gehen lassen, oder euch an etwas erinnern sollen, dass ihr vergessen habt. Mit manchen habt ihr vereinbart dass ihr weite Strecken im Leben zusammen geht, mit einigen nur sehr kurze. Manche trefft ihr nur ein einziges Mal.

 

Das heißt, dass wir einigen Menschen nur begegnen, wenn wir uns auf dem „Holzweg“ befinden?

 

Eigentlich seid ihr nie auf dem Holzweg. Aber Ja, einige eurer Begegnungen sind dazu da euch daran zu erinnern, was ihr eigentlich wollt, bzw. nicht wollt, oder was eure Aufgabe ist. Diese werdet ihr nur treffen müssen, wenn ihr vergessen habt. Auch das ist vorher festgelegt worden.

 

Prägen unsere Karmischen Verbindungen (unsere Beziehungen aus vergangenen Leben) unsere Seelenverwandtschaften?

 

Eure karmischen Verbindungen sind entscheidend für die Intensität und die Qualität eurer Verbindung. Sie sagen allerdings nichts über den Ausgang eurer Bekanntschaft aus. Es gibt Seelen mit denen ihr immer wieder die gleichen oder ähnliche Rollen spielt. Die Qualität eurer Verbindungen kann dabei z.B. durchweg positiv sein. Dann wird auch euer erneutes Treffen einen positiven Charakter haben und ihr werdet tiefe Gefühle der Liebe, Freundschaft oder Vertrautheit empfinden können. Die karmischen Themen können aber auch viel Konfliktpotential in eure Beziehungen bringen.

 

Was sollten wir zum Thema Seelenverwandte noch wissen?

 

Ihr seid alle allzeit verbunden. Jeder Mensch auf eurem Weg hat seine Berechtigung. Sperrt euch nicht gegen die Begegnungen, sie haben einen tieferen Sinn. Öffnet eure Herzen für die Menschen, die euch auf euren Wegen begegnen und geleiten. Fragt euch nach dem Sinn und Zweck der Begegnung. Jede Begegnung ist gut/richtig, auch wenn ihr sie anders bewertet. Eure Seelenverträge lassen sich im Nachhinein nicht mehr ändern.

 

Ich danke euch.